We wish you a free mind, free conscience and free education!
Join, like and follow The Trial at facebook.

The Trial - Sei Zeuge im Process!

Dolunay



DolunayEntstehung

Im Dezember 2000 fingen die Aufnahmen zum neuen Album an. Da eine völlig neue Herangehensweise mit neuen Techniken eingesetzt werden sollte, wußte niemand so recht, wie die Arbeiten vonstatten gehen werden. Es stellte sich heraus, daß die Verquickung computergestützter Aufnahmetechniken mit Liveproben und Takes in Wohnzimmeratmosphäre und die Zusammenarbeit über telekommunikative Wege ganz neue Horizonte eröffnen sollte. Erstmalig wurde die Saz, eine türkische Langhalslaute, als ein Hauptinstrument eingesetzt. Und dies geschah, ohne dabei in irgendwelche Oriental-Pop Klischees abzudriften. Die Fülle der Doppel- und Dreifachsaiten gab der Musik eine ungeahnte neue Dimension jenseits von ausgetretenen Gitarren- und Orientpop Pfaden. Ebenso wurde seit langem wieder – jedoch nicht erstmals in diesem Falle – die disharmonische, extreme Seite der Gruppe forciert. Neben sehr ruhigen Momenten kommen Industrialattacken der gehobeneren Sorte zum Einsatz, Störgeräusche verschmelzen mit Harmonieklängen zu einem neuartigen Ganzen.

Musiker

αlabay (Stimme, Elektronik, Keyboards, Gitarren, Baßgitarre (8, 10, 11 & 12), Langhalslaute (Saz) und Perkussion), Karin Jehle (Baßgitarre (2, 3, 4, 5, 7 & 9), Quer- und Bambusflöten), Pfeuti (Schlagzeug) und Mokko$ Vassallo (Perkussion).
Die Elektronik, Sample-Bearbeitungen und Computersteuerungen wurden von allen gemeinsam verwirklicht.
Es spielten außerdem mit: Thomas Ludwig (Baßgitarre bei Paranoia Zone) und Ryu-o (Elektronik bei Gate). Michael Strenge, Ur-Mitbegründer aus Berlin, schrieb den Text zu Paranoia Zone.

Titel

  1. Amuse Oreille [Katharsis I]
  2. A Picture Of Love
  3. 1668
  4. Borneo
  5. Again 13 Moons
    part 1: Luna Is Calling …
    part 2: … And Luka Goes Dancing
  6. Paranoia Zone
  7. Dolunay
  8. Kahve Merasimi
  9. Yeniden Onüç Ay
  10. Meşale
  11. Schmerz [Katharsis II]
  12. Gate [Katharsis III]

Notizen

Aufgenommen: Dezember 2000 bis Dezember 2001 in Emmendingen in den ZK und Arbre Noir Studios und in Hamburg in einer Scheune.
Diverse Aufnahmefragmente: 1988 in St. Blasien (A Picture Of Love), 1996 in Karlsruhe (Paranoia Zone) und in Denzlingen (Meşale), und 2001 in Berlin (Gate).
Schlagzeug- und diverse Elektronikaufnahmen: Pfeuti.
Perkussions- und diverse Elektronikaufnahmen sowie Premix: Mokko$ Vassallo.
Hauptaufnahmen, Arrangements und Hauptmix: αlabay.
Mix-Assistenz bei Baß und Flöte: Karin Jehle.
Endmix: Dezember 2001 bis Januar 2002 von αlabay im ZK Studio Emmendingen.
Master: Februar bis Mai 2002 von Mirko Hentrich im Spherical Disrupted Studio Essen.
Gestaltung 2001 und Neugestaltung 2013: αlabay.
Fotos: Antje Menzel (Wasserloch) und αlabay (Sultanahmet).
Beta-Hörerin und Berater: Antje Menzel, Nicola Marra und Christian Pallentin.
Inspirationsquellen erster Klasse: Träume, Alpträume, Gefühle und Verstand …
Musikergrüße an: Arbre Noir, Polygon, Polymorph, P·A·L, Liquid Laughter Lounge Quartet, Rose Hypnos, Ex Oriente Lux, Warlo, Carola Hirth, Spherical Disrupted und Ryu-o.
Weitere Grüße an Nicole, Angela, Iris, Sascha, Timur, dssg und natürlich Patrick.
Der Geisterfahrer grüßt außerdem Falko und die Crä$sh Crew.
Daten: Erstveröffentlichung: 2002, Neuauflage: 2013; Werknummer: ZK16-02 (Reissue 08.06.2013: ZK16-02-13); ℗ The Trial 2002; © The Trial / Zodiakom 2013.

Download

Dieses Album ist als Dolunay Download erhältlich. Zum Entpacken der im ZIP-Dateiformat komprimierten Archive wird gegebenenfalls ein Programm benötigt (für verschiedene Betriebssysteme hier frei erhältlich).